Über uns Logo

Über uns

Der familienfreundliche Hochschulraum

Beim Werben um die besten Forschenden und Dozierenden und bei der Förderung von Nachwuchskräften ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein zentrales Thema.

Unsere Zielpersonen

Betreuung, Erziehung und Bildung unserer Kinder ist ein gemeinsames Anliegen von Forschung, Politik und Familie.

Unsere Dienstleistungen richten sich in erster Linie an:

  1. Eltern und werdende Eltern, die eine Lösung für die Kinderbetreuung suchen und Angehörige der Hochschulen sind
  2. die Hochschulverwaltung und ihre internen Stellen, die mit der Frage der Vereinbarkeit von Familie und Beruf konfrontiert sind
  3. hochschulnahe Betreuungseinrichtungen und Institute

Unsere Tätigkeitsfelder

Eigene Betreuungsangebote

Information und Beratung

  • Wir informieren und beraten Eltern und werdende Eltern über Möglichkeiten und Angebote der Kinderbetreuung
  • Wir unterstützen Verwaltungsstellen, Personaldienste, Gleichstellungsbeauftragte und andere Dienststellen der Hochschulen bei Fragen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Wir sensibilisieren die Öffentlichkeit, Gemeinwesen und Private für die Thematik der familienergänzenden Kinderbetreuung im Hochschulraum Zürich
  • Wir setzen uns ein für pragmatische Lösungen, behalten aber das langfristige Ziel eines bedarfsgerechten, nachhaltigen Angebots an Kinderbetreuung stets im Auge

Unterstützung und Vernetzung

Im Hochschulraum Zürich gibt es weitere private Krippen und Tageskindergärten, in denen Kinder von Hochschulangehörigen betreut werden. Diese Angebote werden zumeist von Vereinen geführt, die sich mit grossem ehrenamtlichen Engagement dafür einsetzen. Mit einer Vernetzung und dem Austausch der Trägerschaften können Synergien genutzt werden und die Angebote besser aufeinander abgestimmt werden.

kihz bietet deshalb für die hochschulnahen Einrichtungen

  • Beratung und Unterstützung
  • Koordination und Vernetzung

Innovative Projekte

Mängel analysieren, bedarfsgerechte Lösungen und innovative Konzepte für die familienergänzende Betreuung initiieren: Die familienergänzende Betreuung sollte sich

  • am Bedarf der Eltern,
  • am Nutzen für die Kinder und
  • an gesellschaftlichen Entwicklungen

orientieren.